Rechtsanwalt & Notar
Testier it! ©

G I S B E R T   B U L T M A N N

 Ihr Spezialist für Erbrechtsfragen
H e r t e n e r  S t r .  2 1  •  4 5 6 5 7  R e c k l i n g h a u s e n  •  F o n  .  0  2 3  6 1  .  9 3  1 7  6  0

Willkommen
Aktuelles
Vorsorgevollmacht
Patientenverfügung
Betreuungsrecht
Erben & Vererben
  Anwalt im Erbrecht
  Notar im Erbrecht
   Testier it ! ©
   Testamente und Erbverträge
   Erbschein
   Erbausschlagung
   Hausübergabeverträge
   Schenkungen
   Stiftungen
     Stifungsrecht im Internet
     Hermann-Brackmann-Stiftung
     H.- u. W.Ellinghaus-Stiftung
     Kulturstiftung Brigitte u. Gerd Kluth
     Spendenspiegel
   Tipps zur Erbschaftsteuer
   Internationales Privatrecht
Vor Gericht
Dies & Das
Profil
Kontakt

Kulturstiftung Brigitte und Gerd Kluth

 

Kulturstiftung fördert die musikalische Erziehung

Unternehmerehepaar Brigitte und Gerd Kluth stellt sein bisheriges kulturelles Engagement auf eine zukunftsorientierte Basis


Marl. Am wirtschaftlichen Erfolg ihres Unternehmen "ratioform" in Marl wollen Brigitte und Gerd Kluth Kinder und Jugendliche teilhaben lassen, die musische Interessen zeigen. Ehel. Kluth u. Jutta Sosna-Grabelus

 

Was lag für die leidenschaftlichen Freizeitmusiker und seit Jahren engagierten Kultursponsoren näher, als mit einer Stiftung die Nachwuchsförderung langfristig auf eine solide Basis zu stellen? Nach einem Jahr Vorbereitung konnte die Kluth-Stiftung Jugend und Kultur jetzt aus der Taufe gehoben werden.

"Wenn man so viele positive Erlebnisse beim gemeinsamen Musizieren hat, wie wir mit unseren eigenen Kindern, wenn man die Begeisterung der anderen sieht, ist das Ansporn, die Vermittlung von Kultur auf breiter Ebene zu unterstützen", erklärt Stiftungsgründer Gerd Kluth.

 

Gefördert wird zunächst, was das Ehepaar Kluth auch bisher gesponsert hat. So gehen zwei für Hertener Schulen zur Verfügung gestellte Klassensätze mit Streichinstrumenten ins Stiftungsvermögen über, bekommt der Vereins "Kulturmäuse", der Kindern zwischen sieben und 12 Jahren Zugang zu unterschiedlichsten Kulturerlebnissen vermittelt, finanzielle Unterstützung für die Verwaltungsarbeit und für das Angebot pro Gruppe zwei Plätze für Kinder aus benachteiligten Familien zu Verfügung zu stellen.

 

Schon mit Anfang 50 solche Weichen für die Zukunft zu stellen, ist für das engagierte Ehepaar eine Selbstverständlichkeit. Nun hoffen Brigitte und Gerd Kluth auf Zustifter und Spender, um weitere Projekte zu finanzieren. Mö


WAZ v. 28.12.2005



>>zurück<<

© Rechtsanwalt und Notar Gisbert Bultmann