Rechtsanwalt & Notar
Testier it! ©

G I S B E R T   B U L T M A N N

 Ihr Spezialist für Erbrechtsfragen
H e r t e n e r  S t r .  2 1  •  4 5 6 5 7  R e c k l i n g h a u s e n  •  F o n  .  0  2 3  6 1  .  9 3  1 7  6  0

Willkommen
Aktuelles
Vorsorgevollmacht
Patientenverfügung
Betreuungsrecht
Erben & Vererben
Vor Gericht
Dies & Das
  Erben literarisch
  Berühmte Testamente
  Besondere Erbfälle
  Berühmte Nachlässe
  Anekdoten
   Alte Dame und Notar
   Kommentar überflüssig
   Viel Geld, wenig zu tun
   Der rote und der schwarze Senat
   Maghrebinien
   Letzter Wille
   Lob des Anwalts
   Lob des Anwalts 2
   Nicht gemerkt
   Auskultator Bismarck
  Spielwiese
Profil
Kontakt

 Die alte Dame und der Notar

 

Die Französin Jeanne Calment verstarb im August 1997 im Alter von 122 Jahren in Arles.

 

Die kleine Stadt zählte damals 16 weitere Mitbürger und Mitbürgerinnen, die die Hundert bereits überschritten hatten.Jeanne Calment

 

Die alte Dame hatte im Alter von 80 Jahren beschlossen, ihre Stadtwohnung aufzugeben.

 

Ihr pfiffiger Notar unterbreitete ihr den Vorschlag, dass er diese Wohnung selbst übernehmen würde, wenn Sie mit einer Leibrente einverstanden wäre...


Sie ahnen, was nun kommt...?

 

Der vermeintliche Schachzug des Notars, mit nur wenigen Monats- oder Jahreszahlungen bei einer so betagten Dame einen Reibach zu machen, ging voll ins Auge.

 

Der Kollege musste bis zu seinem Ableben (er starb Weihnachten 1995 im Alter von 77 Jahren, als Jeanne Calment bereits 120 Jahre alt war) insgesamt 250.000 Mark an Leibrente abdrücken – die teuerste Altbauwohnung, die in Arles je verkauft wurde...

 

 

>>zurück<<

© Rechtsanwalt und Notar Gisbert Bultmann