Rechtsanwalt & Notar
Testier it! ©

G I S B E R T   B U L T M A N N

 Ihr Spezialist für Erbrechtsfragen
H e r t e n e r  S t r .  2 1  •  4 5 6 5 7  R e c k l i n g h a u s e n  •  F o n  .  0  2 3  6 1  .  9 3  1 7  6  0

Willkommen
Aktuelles
  Spruch des Tages
  Tipps & News
  Pinnwand
  Vor Gericht
  Überblick
Vorsorgevollmacht
Patientenverfügung
Betreuungsrecht
Erben & Vererben
Vor Gericht
Dies & Das
Profil
Kontakt

Spruch des Tages

23. April 2018
Schön

 

 

Vielleicht gibt es schönere Zeiten; aber diese ist die unsere.

 

Jean Paul Satre


22. April 2018
Liebe

 

 

Dass man Liebe mit Geld nicht kaufen kann, glaubt man erst dann, wenn man genug Geld hat.

 

Jack Nicholson, heute vor 81 Jahren geboren

 


21. April 2018
Queen

 

 

Kummer sei lahm, Sorge sei blind, es lebe das Geburtstagskind!

 

Theodor Fontane


20. April 2018
Geld

 

 

Im Leben muß man wählen, Geld zu verdienen oder es auszugeben. Es bleibt nicht genug Zeit, beides zu tun.

 

Edouard Bourdet, frz. Dramatiker


19. April 2018
Trauen

 

 

Wer damit anfängt, daß er allen traut, wird damit enden, daß er  jeden für einen Schurken hält.

 

Friedrich Hebbel


18. April 2018
Paradies




Das Paradies der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde, in der Gesundheit des Leibes und am Herzen des Weibes.


Friedrich Martin von Bodenstedt, heute vor 126 Jahren verstorben

 


17. April 2018
Mut

 

 

 

Ein einziger Grund wird dir Mut geben, nämlich, daß kein Übel ewig dauert.

 

Epikur


16. April 2018
Trost

 

 

Wer in einem Testament  nicht bedacht worden ist, findet Trost in dem Gedanken, daß der Verstorbene ihm vermutlich die Erbschaftsteuer ersparen wollte.

 

Peter Ustinov, heute vor 97 Jahren geboren

 

 


15. April 2018
Denken & Schreiben

 

 

Oft ist das Denken schwer, indes, das Schreiben geht auch ohne es.

 

Wilhelm Busch, heute vor 186 Jahren geboren


14. April 2018
Glück

 

 

Das Glück besteht darin, zu leben wie alle Welt - und doch wie kein anderer zu sein.

 

Simone de Beauvoir, heute vor 32 Jahren verstorben

 


13. April 2018
Vermögen

 

 

Manche Leute haben nichts weiter von ihrem Vermögen als die Furcht, es zu verlieren.

 

Antoine de Rivarol, heute vor 217 Jahren verstorben

 


12. April 2018
Schlüssel

 

 

Alle Überlegungen, der kommt wieder zurück, können Sie vergessen: Die Tür ist zu und der Schlüssel wird umgedreht und weggeschmissen.

 

Joschka Fischer, heute vor 70 Jahren geboren

 


11. April 2018
Wille

 

 

Nichtwollen ist der Grund, Nichtkönnen nur der Vorwand.

 

Seneca

 


10. April 2018
Können

 

 

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. / Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. / Laß es mich tun und ich werde es können.

 

Joseph Pulitzer, heute vor 171 Jahren geboren

          


09. April 2018
Tat

 

 

Das eben ist der  Fluch der bösen Tat, dass sie fortzeugend  immer Böses muss gebären.

 

Friedrich Schiller


09. April 2018
Qualität

 

 

Wir sollten lernen, ehrenwerte Absicht und tatsächliche Qualität als zwei Dinge zu sehen.

 

Johannes Bobrowski, heute vor 101 Jahren geboren

        


08. April 2018
Verstanden

 

 

Das einzig sichere Zeichen, daß einer alles verstanden hat, ist, daß er besinnungslos weint.

 

Émile  M. Cioran, heute vor 104 Jahren geboren


07. April 2018
Können & Sein

 

 

Wer immer nur das tut, was er schon kann, wird immer nur das sein, was er schon ist.

 

Henry Ford, heute vor 71 Jahren verstorben

 


06. April 2018
Leidenschaft

 

 

Die Vernünftigen halten nur durch, die Leidenschaftlichen leben.

 

 Nicolas de Chamfort, heute vor 277 Jahren geboren

   


05. April 2018
Fröhlichsein

 

 

Ich leb´ und weiß nit wie lang, / Ich stirb und weiß nit wann, / Ich fahr und weiß nit wohin, / mich wundert, daß ich fröhlich bin.

 

Magister Martinus von Biberach


04. April 2018
Zukunft

 

 

Wo sehen Sie jetzt Ihre eigene Zukunft ? - Auf dem Friedhof, wie jeder von uns. Ich glaube nicht an die Zukunft. Ich sehe keinen Sinn in meiner Existenz. Ich bin einfach noch ein bisschen da.

 

Aki Kaurismäki , heute vor 61 Jahren geboren

          


03. April 2018
Requiem

 

 

Herr, lehre doch mich, / daß es ein Ende mit mir haben muß, / und mein Leben ein Ziel hat, / und ich davon muß.

 

Johannes Brahms, heute vor 121 Jahren verstorben

         


03. April 2018
Flasche

 

 

Man verlangte von ihm Kaution. Flaschenpfand wäre ausreichend  gewesen.

 

Horst Bellermann


02. April 2018
Vererben

 

 

Ich wollt´ schon für dich sterben, dir mein Herz  vererben, du hättest besser nichts gesagt...

 

Annett Louisan, heute vor 41 Jahren geboren

                


02. April 2018
Wahl

 

 

Choisir, c´est abandonner. Wählen, das bedeutet etwas aufgeben.

 

aus Frankreich

 


01. April 2018
Eitelkeit

 

 

Die Eitelkeit ist eine Hypothek, welche von der Leistungsfähigkeit des Menschen, auf dem sie lastet, in Abzug gebracht werden muß, um den Reinertrag darzustellen, der als brauchbares Ergebnis seiner Begabung übrigbleibt.

 

Otto von Bismarck, heute vor 203 Jahren geboren


31. März 2018
Gemahl

 

 

Ein finstrer Esel sprach einmal / zu seinem eh´lichen Gemahl: / Ich bin so dumm, du bist so dumm, / wir wollen sterben gehen, kumm ! / Doch wie es kommt so öfter eben: / Die beiden blieben fröhlich leben.

Christian Morgenstern, heute vor 104 Jahren verstorben

      


30. März 2018
Laster

 

 

Wenn die Faulheit auch keine Tugend ist, ein paradiesisches Laster ist sie auf jeden Fall.

 

Peter Bamm, heute vor 42 Jahren verstorben


29. März 2018
Lesen

 

 

Zu verlangen, daß einer alles, was er je gelesen, behalten hätte, ist wie verlangen, daß er alles, was er je gegessen hat, noch in sich trüge.

 

Arthur Schopenhauer


28. März 2018
Menschen

 

 

Wer die Menschen behandelt, wie sie sind, macht sie schlechter. Wer die Menschen aber behandelt wie sie sein könnten, macht sie besser.

 

Johann Wolfgang von Goethe


27. März 2018
Untermieter

 

 

Der Mensch ist nur Untermieter in seiner eigenen Haut.

 

Zarko Petan, heute vor 89 Jahren geboren

             


26. März 2018
Mann & Frau

 

 

Eine Frau braucht zwanzig Jahre, um aus ihrem Sohn einen Mann zu machen - und dann kommt eine fremde Frau und macht aus ihm einen Narren.

 

Robert Lee Frost, heute vor 144 Jahren geboren


25. März 2018
Glück

 

 

Glück ist Talent für das Schicksal.

 

Novalis, heute vor 217 Jahren verstorben


24. März 2018
Vision

 

 

Alles, was ein Mensch in der Lage ist, sich vorzustellen, werden andere Menschen in der Lage sein zu realisieren.

Jules Verne, heute vor 113 Jahren verstorben

 


23. März 2018
Unsterblich

 

 

Ein Mensch schaut in der Straßenbahn / so nach und nach die Leute an: / Jäh ist er zum Verzicht bereit / auf jede Art Unsterblichkeit.

 

Eugen Roth


08. Dezember 2017
Leben

 

 

Leben ist das, was Dir passiert, während Du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.

 

John Lennon, heute vor 37 Jahren verstorben

             


20. Juni 2017
Schwebe


... sah er die künstliche Ernährung voraus ?


Was bringt den Doktor um sein Brot ? / a) die Gesundheit b) der Tod. / Drum hält der Arzt, / auf daß er lebe, / uns zwischen beiden in der Schwebe !

Eugen Roth

 

 


28. August 2015
Glockenschlag

 

 

Am 28sten August 1749, mittags mit dem Glockenschlage zwölf, kam ich in Frankfurt am Main auf die Welt. Die Konstellation war glücklich: die Sonne stand im Zeichen der Jungfrau und kulminierte für den Tag; Jupiter und Venus blickten sie freundlich an, Merkur nicht widerwärtig, Saturn und Mars verhielten sich gleichgültig; nur der Mond, der soeben voll ward, übte die Kraft seines Gegenscheins um so mehr, als zugleich seine Planetenstunde eingetreten war. Er widersetzte sich daher meiner Geburt, die nicht eher erfolgen konnte, als bis diese Stunde vorübergegangen.

 

Johann Wolfgang von Goethe, Dichtung und Wahrheit, heute vor 266 Jahren geboren

 

 


13. April 2015
Vermögen

 

 

Manche Leute haben nichts weiter von ihrem Vermögen als die Furcht, es zu verlieren.

 

Antoine de Rivarol, heute vor 261 Jahren geboren

 Jemand, dem das Schreiben zur Gewohnheit geworden ist, schreibt auch ohne Ideen weiter, wie ein alter Arzt namens Bouvard, der, als er in seinen letzten Zügen lag, seinem Lehnstuhl den Puls fühlte.


13. April 2014
Vermögen

 

 

Manche Leute haben nichts weiter von ihrem Vermögen als die Furcht, es zu verlieren.

 

Antoine de Rivarol, heute vor 213 Jahren gestorben

 


<< zurück <<

 

© Rechtsanwalt und Notar Gisbert Bultmann